Shoja

NLP-Ausbildungen,
Seminare, Trainings

NLP-Glossar

NLP-Begriffe und deren Bedeutung

Es befinden sich 85 Einträge in diesem Glossar.
Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Society of NLP
Von Richard Bandler 1978 gegründeter NLP-Verband. Dieser, oft als „Das Original“ hervorgehobene Verband besitzt im Gegensatz zum DVNLP oder der INLPTA leider keine einheitlichen Ausbildungs-, Verfahrens- oder Zertifizierungsregelungen. Aus diesem Grund ist das Leistungsgefälle des Ausbildungsstandards dieser Institute besonders deutlich.
Sokratischer Dialog

Die Namensgebung geht auf den griechischen Philosophen Sokrates zurück, der mehr fragte, als er sagte.
Das prägende Merkmal ist das Bestreben, dem Gesprächspartner dialogisch, also im Zwiegespräch, mit unterschiedlichen Fragetechniken und durch geeignete Fragestellung zu ermöglichen, seine bisherigen Annahmen, Bewertungen und Ansichten selbst herauszufinden, zu überprüfen und eigenständig zu neuen Überzeugungen gelangen zu können. Der sokratische Dialog kommt in vielen Therapieformen und psychologischen Schulen sowie im professionellen Coaching zum Einsatz.

Die zentralen Fragen sind:

  • (explikativ) „Was ist das?“
  • (normativ) „Darf ich das?“
  • (funktional) „Soll ich das?“

Einstellungsänderungen, die auf diese Weise erarbeitet wurden, sind in der Regel sehr stabil und nachhaltig.

Somnambulismus
Schlafwandeln im ersten Drittel der Nacht (pathologisch). Der somnambulistische Zustand kann auch in Form einer tiefen Trance durch Hypnose gezielt induziert werden.
Somnolenz
Leichter Trance- bzw. Entspannungszustand, der der Wachhypnose ähnelt.
Sorting Styles
Sortier-Stile. Filter und Orientierungskriterien von Menschen bei der Aufnahme, Verarbeitung und Speicherung von Informationen aus der Umwelt in einer bestimmten Reihen- oder Rangfolge. Soziale und individuellen Filter werden auch als Meta-Programme bezeichnet.
Soziale Filter
Untergruppe der Wahrnehmungsfilter, die sich Menschen durch Gleichartigkeit z.B. in der Sprache, Gesellschaft, Sozialstruktur, Kultur, Rituale oder Bräuche mit den anderen Angehörigen innerhalb einer sozialen Gruppe teilen. Z.B. Nationen, Religionen, aber auch kleinere Gruppierungen wie Vereine, Fan-Clubs etc.
Soziales Panorama
Ein von Lucas Derks 1995 entwickeltes Modell, bei dem er davon ausgeht, dass die meisten Menschen ihre Beziehungen zu ihren Mitmenschen in Form einer inneren "Landschaft" wahrnehmen, die er soziales Panorama nennt. Die eigene Person (das Selbstbild) bildet dabei den Mittelpunkt dieses Landschaftsbildes. Alle Menschen, die in seinem Leben eine Rolle spielen, sind jeweils um ihn herum angeordnet. Sie werden dabei als feststehende Fixpunkte im Raum wahrgenommen. Je nach individueller Anordnung dieser Menschen im Raum (oder innerhalb der internalen Repräsentationen), wird deutlich, auf welche Weise die jeweiligen zwischenmenschlichen Beziehungen zu ihm gestaltet sind.
Speed Seduction
Mehr als fragwürdige "Schnellverführungs"-Techniken. Oft werden hierunter in reißerischen Seminarangeboten „schnelle Erfolge beim anderen Geschlecht“ unter Verwendung von NLP-Techniken versprochen.
Spiegeln
NLP-Technik des Sich-Angleichens durch subtile Nachahmung von Augenbewegungsmustern, Gesichtsausdruck, Gesten, Haltung, etc., die dazu dient, sich mit einem Gesprächspartner weitgehend zu synchronisieren, um Rapport aufzubauen, oder diesen weiter zu verstärken, indem Kommunikative Merkmale einer anderen Person wie ein Spiegel wiedergeben werden. Siehe auch Pacing.
 Eine besondere Technik ist dabei das Überkreuz-Spiegeln, das auf verschiedene Arten erfolgen kann: 1. Spiegeln in einem anderen Repräsentationsystem oder 2. Spiegeln mit einer anderen Art von Bewegung. (Z.B. Spiegeln des Atemfrequenz des Partners durch den eigenen Sprechrhythmus).

Spiegelneuron
Nervenzellen (Neuronen), die während der reinen Beobachtung eines Vorgangs in exakt der gleichen Weise aktiv werden, also die gleichen Prozesse im Gehirn auslösen („feuern“), wie sie es täten, wenn dieser Vorgang nicht nur passiv betrachtet sondern selbst aktiv erlebt würde.
Spiral Dynamics
Spiralförmige Dynamik. Ein von Prof. Clare W. Graves in den 60er Jahren entwickeltes Modell, das den Ansatz hatte, das Modell der Maslow`schen Bedürfnishierarchie durch empirische Studien zu bestätigen. Daraus entstand sein "evolutionäres Bio-Psycho-Soziales-Doppel-Helix-Modell", das wiederum seine Schüler Don Edward Beck und Christopher C. Cowan weiterentwickelten und unter dem Namen "Spiral Dynamics" vermarkten. Im Kern ist Spiral Dynamics eine Weiterentwicklung der „Graveslevel“ und psychologisches Modell über die (Weiter-)Entwicklung von verschiedenen, aufeinander aufbauenden Wertesystemen von Gruppierungen (Memen), wobei jedes Wertesystem bzw. jede Ebene sich aus einem Zusammenwirken bestimmter Lebensumständen mit Problemen und der dazugehörigen Lösungstrategie entwickelt. >Axiome von Spiral Dynamics: Spiral Dynamics beschreibt, wie Menschen bzw. wie Systeme denken, und nicht, wie sie sind. Alle Ebenen sind absolut gleichwertig, keine ist schlechter oder besser. Jede neue Stufe entsteht als Reaktion auf die bisherige Stufe. Jede Stufe definiert sich aus dem Wechselspiel von Umwelt / Problemen und System / Gehirn.
Spiritualität
Geistigkeit. Die mentale Ebene, auf der wir die größten metaphysischen Fragen betrachten und umsetzen: Was ist der Sinn unseres Lebens? Warum sind wir hier? Was ist der Sinn des Lebens? Die spirituelle Ebene führt und formt unser Leben und gibt unserer Existenz eine Grundlage und fasst all das zusammen, was in metaphysischer, feinstofflicher und philosophischer Hinsicht über die Person hinausgeht: Gott/Göttin, Höheres Wesen, Weltgeist, Das Nichts, ... Die höchste, da „trans”-personale logische Ebene (nach Dilts). Jede einzelne Veränderung auf dieser Ebene hat tiefgreifende Auswirkungen auf alle darunterliegenden Ebenen.
Sprache
Systematisches Kommunikationsmittel zur Informationsübertragung durch Worte als verbale Symbole. Im NLP hat Sprache von Anfang an besondere Bedeutung, die auch im »L« des NLP: Neuro-Linguistisches Programmieren entsprechend berücksichtigt wird. Über die Sprache erschließt sich der Zugang zur internalen Repräsentation der Wirklichkeit eines Menschen (sein Modell der Welt und seine Filter). Verändert durch die Prozesse der Tilgung, Verzerrung und Generalisierung werden sparchliche Botschaften auf einer Oberflächenstruktur (Abstraktion) geäußert, die Einblick in die Tiefenstruktur (Erleben) erlauben. Sprachliche Botschaften sind deshalb niemals vollständig, sondern ein Abbild des Abbildes der Wiklichkeit. >Im Sinne menschlicher Kommunikation entfällt auf den verbalen (inhaltlichen) Anteil gesprochener Worte nur 7 % der gesamten Kommunikationswirkung. 55 % entfallen auf den non-verbalen Anteil und 38 % auf den Sprachklang. Wichtige Sprachmodelle sind: Sleight of Mouth Pattern, Metamodell, Miltonmodell (Trancesprache), Back Track Frame, Reframing
Sprachmuster
Wiederholt verwendete Formulierungen und Sprechgewohnheiten. Diese lassen Rückschlüsse auf die internalen Repräsentationen des Sprechers zu.
Squash
Vereinfachtes Verfahren, um z.B. konfligierende Werte oder Glaubenssätze zu integrieren. Ein Beispiel ist das Visualisieren der konfligierenden Teile in den beiden Handflächen und ihrem abschließenden Zusammenführen.

5 Sterne sprechen für unsere Seminare,
Trainings und NLP-Ausbildungen

Hier erfahren Sie mehr ...

 

geld_zurück

NLP-Seminare und NLP-Ausbildungen buchen
ohne finanzielles Risiko! Mit Geld-zurück-Garantie !!

lesen Sie hier mehr dazu... 

 

Feedbacks unserer Seminarteilnehmer:

  • Stephan Dieckmann - Daimler AG

    "Bernd Holzfuss vom Institut für WirkKommunikation zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Fachkenntnis im Gesamtbereich des NLP aus. Er verfügt dabei über einen einzigartigen Lehrstil, der es erlaubt theoretische und praktische Module dem Anfänger sehr effektiv näher zu bringen. Ich kann die Ausbildung bei Bernd Holzfuss nur empfehlen."
  • Ina Groß

    "Das Seminar war echtes Erlebnis mit Tiefenwirkung!! Vielen Dank lieber Bernd. Du warst uns Trainer, Coach und Mentor zugleich. Ich habe viele tolle Erkenntnisse mitgenommen, von denen ich sicher sehr viel umsetzen kann. Du hast mir vielfach die Augen und den Geist geöffnet. Danke dafür - Ich kann Deine Seminare wärmstens empfehlen."
  • Stephan D.

    "Nochmals vielen lieben Dank für die tolle NLP-Practitioner Ausbildung bei Dir. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und meine Sichtweise in vielen Dingen erweitert. Ich werde die Ausbildung bei Dir weiter fortführen und freue mich auf das kommende Jahr zur NLP-Master Ausbildung."
  • Marc Schramma

    "Ich kann noch nicht richtig in Worte fassen, was NLP mit mir gemacht hat. Ich habe viele meiner Sichtweisen durch NLP positiv verändern können. Dadurch habe ich viel mehr Selbstvertrauen und positive Energie fur mich gewonnen."
  • Roland S.

    "Die NLP-Practitioner-Ausbildung war für mich, als hätte sich eine Tür in eine neue Welt geöffnet. Der Kurs war von Anfang bis zum Ende eine einzige Bereicherung. Du hast es dank Deiner Kompetenz und Deiner einfühlsamen Art geschafft, eine einzigartige Atmosphäre des Vertrauens und der Offenheit zu schaffen, in der viele neue - auch tiefgreifende - Erkenntnisse reifen durften."
  • Yvonne Rank

    Ich habe meine NLP-Ausbildung bei Bernd Holzfuss gemacht und bin von seiner ruhigen und souveränen Art komplett begeistert. Der Trainer lebt das NLP vor. In den Wissensgebieten ist er kompetent und in der praktischen Anwendung einfühlsam und authentisch. Die umfangreichen Ausbildungsunterlagen dienen mir noch heute als wertvolles Nachschlagewerk. Besonders hat mich der wertschätzende und respektvolle Umgang während der Ausbildung beeindruckt. Für mich war es ganz leicht, das Neue Wissen zu erlernen und es heute wie selbstverständlich in meinem Beruf und im privaten Leben anzuwenden. Ich kann Bernd Holzfuss uneingeschränkt weiterempfehlen.
  • Marcus W.

    Lieber Bernd, ich möchte mich ganz herzlich für eines Deiner besten Seminare bedanken, das ich je besuchen durfte: Den "NLP-Practitioner Coach". Sowohl die Atmosphäre unter den verschiedensten Teilnehmern, die sich sehr schnell zu einem funktionierenden und unterstützenden Team zusammengefügt haben, als auch für mich nun den Schritt von den Format-Elementen zur praxisnahen Anwendung der NLP-Interventionen. Natürlich passiert das innerhalb einer Gruppe nicht "einfach so". Das bedarf jemanden, der neben allen anderen Ebenen auch den Blick auf die Gruppe hat. Herzlichen Dank an Dich für dieses Erlebnis und Hut ab. Viele liebe Grüße Marcus
  • Susanne K.

    Die Practitioner-Ausbildung im Institut für WirkKommunikation ist beste Investition in mich selbst, die ich jemals getätigt habe. Bernd und Jasmin sind kompetente Trainer, denen es gelungen ist, eine gute Ausgewogenheit zwischen der Vermittlung theoretischen Wissens und zahlreicher praktischer Übungssequenzen zu finden. In einzigartiger Atmosphäre der historischen Hofreite und maßgeblich durch einen respektvollen Umgang, durfte ich erleben, wie jedem Einzelnen von uns der Raum gegeben wurde, um persönlich zu wachsen. An jedem einzelnen Wochenende bin ich mit neuem Wissen und mit neuer Energie nach Hause gefahren. Jeder einzelne Kilometer der jeweils 280 km sowie jeder €uro ist bestens investiert. Die NLP Practitioner-Ausbildung hat mein Leben verändert und ich freue mich auf die Fortsetzung. Danke, Jasmin und Bernd!
  • Danni K.

    Jetzt, am Ende meiner erfolgreich bestandenen Practitioner Prüfung ist mein Herz voll Liebe gefüllt, meine Ansichten an vielen Stellen um 180 Grad gewendet und mein Leben mehr als bereichert. Bereichert um viel neues Wissen, dass Bernd und Jasmin so geduldig, humorvoll und liebevoll vermittelten, wie ich es vorher noch nie erlebt habe. Bereichert von einer Wertschätzung, sowohl von allen Teilnehmern, als auch den Trainern. Bereichert von all den Eindrücken, an denen mich die anderen Teilnehmern haben teilnehmen lassen. Ich danke Bernd und Jasmin noch einmal für diese tolle Zeit und freue mich auf den Master.
  • Thilo S.

    Eine NLP Ausbildung am Institut von Bernd und Jasmin Holzfuss kann ich nur weiterempfehlen: Damit öffnet sich Dir eine neue Welt. Wenn sich in Deinem Leben etwas ändern soll, dann sei Du diese Veränderung!
 

 

Wir sind Mitglied in den führenden NLP-Verbänden und Organisationen

 

Claudia Hönig im Interview mit Bernd und Jasmin zum Thema: "NLP für angehende Heilpraktiker der Psychotherapie."

Persönliches über uns, unser Institut und das NLP...