Shoja

NLP-Ausbildungen,
Seminare, Trainings

Das R.O.L.E. Strategie-Modell

Um menschliches Verhalten modellieren zu können, ist eine akribische Informationssammlung über den Aufbau und die Struktur der diesem Verhalten zu Grunde liegendenden Mikro-Strategie unerlässlich. Robert Dilts hat für das NLP ein sehr einfaches und effektives Modell für das Sammeln dieser Informationen entwickelt:

Das R.O.L.E. Strategie-Modell

R.O.L.E. ist die Abkürzung für: Repräsentation, Orientierung, Links (Verbindungen) und Effekt (Wirkung). Dieses Modell bezieht sich auf die internen (mentalen) Sequenzen neuronaler Abläufe und ist deshalb eine große Hilfe beim Elizitieren von Strategien. Es macht die Mikrostrukturen der einzelnen Sequenzen einer Strategie sichtbar.

Damit kann jede einzele Sequenz für sich separat analysiert werden.

Kürzel Merkmal Erläuterung
R Repräsentation Welcher der fünf Sinne ist im jeweiligen Schrittder Strategie doninat, bzw. führend?
O Orientierung Ist das sensorische System jeweils external (nach aussen) oder internal (auf erinnerte oder konstruierte) Repräsentationen orientiert?
L Link (Verbindung) Wie sind die Schritte miteinander verbunden? Z.B. Auslöser als Synästhesie, als polare oder als Meta-Reaktion auf den vorherigen Schritt?
E Effekt (Wirkung) Was sind die Ergebnisse der einzelnen Schritte? Dienen sie dem Sammeln, dem Organisieren oder dem Bewerten der Informationen?

1. Repräsentation
Hier wird untersucht, welche Repräsentations-Systeme (visuell, auditiv, kinästhetisch, olfaktorisch, gustatorisch) an einer bestimmten Einzelsequenz einer Strategie beteiligt sind und in welcher Dominanzbeziehung die einzelnen Repräsentations-Systeme im jeweiligen Zeitpunkt zueinander stehen. Zu Beachten sind auch die Submodalitäten, die exakt angeben, wie genau und in welcher Ausprägung die jeweilige Repräsentation wahrgenommen wird.

2. Orientierung
Hier wird analysiert wird, in welche Richtung die sensorische Erfahrung orientiert ist.
<- Außenwelteinflüsse oder Innere Erfahrung ->
<- Erinnerung oder Vorstellung (Konstruktion/ Imagination) ->

3. Links (Verbindungen)
Links beschreiben die Beschaffenheit der Verbindungen zwischen den einzelnen sensorischen Erfahrungen.

a) sequentielle Verbindung
z.B.: Va ->Ki ->Vk->Aid etc.
1. sieht ein Problem, 2. das erzeugt ein Gefühl, 3. das regt die Phantasie an und löst 4. eine Frage aus etc.

b) simultane Verbindung (Synästhesie) unter Einbeziehung der Submodalitäten z.B. ein Bild führt zu einem Gefühl.

4. Effekt (Wirkung)
Die Wirkung eines Schrittes hat etwas mit dem Ergebnis oder dem Zweck des einzelnen Schrittes zu tun.

So kann es der Zweck eines Schrittes sein:
a. eine Repräsentation nur wahrzunehmen
b. eine Repräsentation zu bewerten oder
c. eine Repräsentation zu verändern

5 Sterne sprechen für unsere Seminare,
Trainings und NLP-Ausbildungen

Hier erfahren Sie mehr ...

 

geld_zurück

NLP-Seminare und NLP-Ausbildungen buchen
ohne finanzielles Risiko! Mit Geld-zurück-Garantie !!

lesen Sie hier mehr dazu... 

 

Feedbacks unserer Seminarteilnehmer:

  • Stephan Dieckmann - Daimler AG

    "Bernd Holzfuss vom Institut für WirkKommunikation zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Fachkenntnis im Gesamtbereich des NLP aus. Er verfügt dabei über einen einzigartigen Lehrstil, der es erlaubt theoretische und praktische Module dem Anfänger sehr effektiv näher zu bringen. Ich kann die Ausbildung bei Herrn Holzfuss nur empfehlen."
  • Ina Groß

    "Das Seminar war echtes Erlebnis mit Tiefenwirkung!! Vielen Dank lieber Bernd. Du warst uns Trainer, Coach und Mentor zugleich. Ich habe viele tolle Erkenntnisse mitgenommen, von denen ich sicher sehr viel umsetzen kann. Du hast mir vielfach die Augen und den Geist geöffnet. Danke dafür - Ich kann Deine Seminare wärmstens empfehlen."
  • Stephan D.

    "Nochmals vielen lieben Dank für die tolle NLP-Practitioner Ausbildung bei Dir. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und meine Sichtweise in vielen Dingen erweitert. Ich werde die Ausbildung bei Dir weiter fortführen und freue mich auf das kommende Jahr zur NLP-Master Ausbildung."
  • Doerthe Thaler

    "Ich bin sehr froh, lange Jahre nach Absolvieren meiner Practitioner-Ausbildung nun bei Dir mich auf das Abenteuer "Master" eingelassen zu haben. Für mich war es eine inspirierende Zeit, die mir nicht nur viel Freude und Vergnügen gebracht hat, sondern mich auch in vielerlei Hinsicht reicher und klarer an ein Ziel gebracht hat, welches ich zuvor noch gar nicht gesehen hatte."
  • Marc Schramma

    "Ich kann noch nicht richtig in Worte fassen, was NLP mit mir gemacht hat. Ich habe viele meiner Sichtweisen durch NLP positiv verändern können. Dadurch habe ich viel mehr Selbstvertrauen und positive Energie fur mich gewonnen."
  • Roland S.

    "Die NLP-Practitioner-Ausbildung war für mich, als hätte sich eine Tür in eine neue Welt geöffnet. Der Kurs war von Anfang bis zum Ende eine einzige Bereicherung. Du hast es dank Deiner Kompetenz und Deiner einfühlsamen Art geschafft, eine einzigartige Atmosphäre des Vertrauens und der Offenheit zu schaffen, in der viele neue - auch tiefgreifende - Erkenntnisse reifen durften."
  • Yvonne Rank

    Ich habe meine NLP-Ausbildung bei Bernd Holzfuss gemacht und bin von seiner ruhigen und souveränen Art komplett begeistert. Der Trainer lebt das NLP vor. In den Wissensgebieten ist er kompetent und in der praktischen Anwendung einfühlsam und authentisch. Die umfangreichen Ausbildungsunterlagen dienen mir noch heute als wertvolles Nachschlagewerk. Besonders hat mich der wertschätzende und respektvolle Umgang während der Ausbildung beeindruckt. Für mich war es ganz leicht, das Neue Wissen zu erlernen und es heute wie selbstverständlich in meinem Beruf und im privaten Leben anzuwenden. Ich kann Bernd Holzfuss uneingeschränkt weiterempfehlen.
  • Marcus W.

    Lieber Bernd, ich möchte mich ganz herzlich für eines Deiner besten Seminare bedanken, das ich je besuchen durfte: Den "NLP-Practitioner Coach". Sowohl die Atmosphäre unter den verschiedensten Teilnehmern, die sich sehr schnell zu einem funktionierenden und unterstützenden Team zusammengefügt haben, als auch für mich nun den Schritt von den Format-Elementen zur praxisnahen Anwendung der NLP-Interventionen. Natürlich passiert das innerhalb einer Gruppe nicht "einfach so". Das bedarf jemanden, der neben allen anderen Ebenen auch den Blick auf die Gruppe hat. Herzlichen Dank an Dich für dieses Erlebnis und Hut ab. Viele liebe Grüße Marcus
  • Susanne K.

    Die Practitioner-Ausbildung im Institut für WirkKommunikation ist beste Investition in mich selbst, die ich jemals getätigt habe. Bernd und Jasmin sind kompetente Trainer, denen es gelungen ist, eine gute Ausgewogenheit zwischen der Vermittlung theoretischen Wissens und zahlreicher praktischer Übungssequenzen zu finden. In einzigartiger Atmosphäre der historischen Hofreite und maßgeblich durch einen respektvollen Umgang, durfte ich erleben, wie jedem Einzelnen von uns der Raum gegeben wurde, um persönlich zu wachsen. An jedem einzelnen Wochenende bin ich mit neuem Wissen und mit neuer Energie nach Hause gefahren. Jeder einzelne Kilometer der jeweils 280 km sowie jeder €uro ist bestens investiert. Die NLP Practitioner-Ausbildung hat mein Leben verändert und ich freue mich auf die Fortsetzung. Danke, Jasmin und Bernd!
  • Danni K.

    Jetzt, am Ende meiner erfolgreich bestandenen Practitioner Prüfung ist mein Herz voll Liebe gefüllt, meine Ansichten an vielen Stellen um 180 Grad gewendet und mein Leben mehr als bereichert. Bereichert um viel neues Wissen, dass Bernd und Jasmin so geduldig, humorvoll und liebevoll vermittelten, wie ich es vorher noch nie erlebt habe. Bereichert von einer Wertschätzung, sowohl von allen Teilnehmern, als auch den Trainern. Bereichert von all den Eindrücken, an denen mich die anderen Teilnehmern haben teilnehmen lassen. Ich danke Bernd und Jasmin noch einmal für diese tolle Zeit und freue mich auf den Master.
 

 

Wir sind Mitglied in den führenden NLP-Verbänden und Organisationen

 

Unser Institut wurde als Referenz für eine Fernseh-Dokumentation zum Thema: "NLP und Coaching" ausgewählt !

Fernsehbeitrag bei RNF.WISSEN und Rhein-Main TV mit uns und unserem Institut in der Hauptrolle.