Shoja

NLP-Ausbildungen,
Seminare, Trainings

Strategien im NLP

Das menschliche Leben wird weitestgehend von der Fähigkeit zur Nutzung der Sinnessysteme, also Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen geleitet. Diese sinnesspezifischen (neurologischen) Wahrnehmungsprozesse führen durch bestimmte mentale Abfolgen (Assoziationen im Gehirn) in entsprechende (Gefühls-)Zustände. Und diese wiederum bestimmen ganz wesentlich das eigene Denken und Handeln.

Im NLP werden sowohl diese schnell und intern ablaufenden Sequenzen sinnesspezifischer Mentalprozesse als auch auch die komplexen Muster äußerer Verhaltensweisen 'Strategien' genannt.

Strategien sind die Grundlage für alle erzielten Ergebnisse.
(Ob diese nun beabsichtigt waren oder nicht).

Jedes Verhalten benötigt -völlig unabhängig vom jeweiligen Inhalt- bestimmte mentale Prozesse, deren Strukturen systematisch und logisch aufgebaut sind. Dabei spielt die Einhaltung einer bestimmten Reihenfolge -wie z.B. beim Wählen einer Telefonnummer- eine ganz wesentliche Rolle, ob das gewünschte Ziel erreicht werden kann.

Im Laufe des Lebens bilden Menschen unzählige Strategien -hilfreiche wie hinderliche- für ein umfangreiches Verhaltensrepertoire aus und bringen diese durch die Art und Weise zum Ausdruck, wie sie ihre Gedanken und ihr Verhalten organisieren, um ganz bestimmte Aufgaben im Leben (Große wie Kleine) zu erfüllen.

Strategien lassen sich in fünf Hauptkategorien einteilen:

  • Entscheidungsstrategien: wie wir aus verschiedenen Möglichkeiten unsere Vorgehensweise auswählen
  • Motivationsstrategien: wie wir uns selbst zum Handeln motivieren
  • Realitätsstrategien: wie wir entscheiden, was für uns wahr ist und was wir glauben
  • Lernstrategien: wie wir neuen Stoff lernen
  • Erinnerungsstrategien: wie wir uns erinnern

Mit Strategien werden also alle internen und externen Prozesse beschrieben, die Menschen durchlaufen, um ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in Einklang mit ihren Glaubenssätzen und Wertvorstellungen zu bringen, ihre Ressourcen einsetzen und in konkreten Verhaltensmustern ausdrücken. Bewusst oder unbewusst.

Oft liegen den wichtigsten und am häufigsten angewandten Strategien unbewusste Einstellungen und Glaubenssätze zu Grunde. Damit Strategien erfolgreich anwendet werden können, brauchen sie förderliche und unterstützende Glaubenssätze und innere Überzeugungen.

Dazu unterscheidet man im NLP Makro- und Mikro-Strategien:

Makrostrategien beschreiben den sinnvoll strukturierten und schrittweise organisierten Ablauf von Handlungsinterventionen nach klaren Prinzipien. Sie sind die äüßeren Schritte, die nach dem Gesetz von Ursache und Wirkung zu einem bestimmten Ergebnis führen. Jede Makrostrategie besteht aus vielen unterschiedlichen Substrategien.

Mikrostrategien sind spezifische, internale Verarbeitungsweisen von Sinneswahrnehmungen auf der Ebene der Repräsentationssysteme (VAKOG). Man versteht darunter die Art und Weise, wie jemand seine Sinneswahrnehmungen verarbeitet und daraus Handlungsimpulse generiert, um sie in konkretes Verhalten umsetzen zu können.

Strategien bestehen aus drei wesentlichen Bestandteilen:

  • dem angestrebte Ziel,
  • der Abfolge von internen Repräsentationen und
  • den Submodalitäten in den zugehörigen Repräsentationssystemen

Joseph O'Connor verglich die menschliche Strategie mit einem Rezept zum Kuchenbacken. "Sie benötigen die Grundzutaten (Repräsentationssysteme), die Beschaffenheit und Menge der Zutaten (Submodalitäten) und aus beiden kreieren Sie das schmackhafte Endergebnis (Ziel). Bei Strategien ist genau wie beim Backen die Reihenfolge entscheidend. Sie wissen vielleicht genau, wieviel Mehl in den Teig kommt, doch entscheidend ist, ob Sie es unter den Teig mischen, bevor der Kuchen in den Ofen kommt."

Der strukturelle Aufbau von Strategien kann identifiziert werden

Im NLP gehen wir davon aus, dass die bewussten und/oder unbewussten Abläufe einer Strategie und die formalen Strukturen innerhalb der spezifischen Vorgehensweisen in den Sinnessystemen analysiert und so identifiziert werden können. Das Ziel der Strategiearbeit im NLP ist es, herauszufinden, WIE ein bestimmtes Verhalten hergestellt und ausgeführt wird. Dazu dient die NLP-Strategie-Notation.

Ineffektive Strategien können verändert werden

Eines der Ziele im NLP ist es, bisherige Begrenzungen in Wahlmöglichkeiten umzuwandeln. Sobald das strukturelle Konzept einer Strategie offenliegt, kann es bearbeitet werden. In der NLP-Strategiearbeit geschieht dies in erster Linie durch die Bewusstmachung bisher unbewusst wirkender, limitierender Strategien. Das Ziel dabei ist deren Veränderung und Optimierung, um alle Sinne zur effektiven Zielerreichung einzusetzen und um zufriedenstellende Ergebnisse erreichen zu können.

Neue Strategien konnen gezielt aufgebaut werden

Durch die analytische Offenlegung und Identifikation der Einzelschritte in ihre neuronalen Elemente ist es möglich, diese völlig neu zusammenzustellen und so ganz neue Strategien zu erarbeiten, die künftig zu einem gewünschten Verhalten, Ergebnis oder Ziel führen können.

Erfolgreiche Strategien können modelliert und utilisiert werden

Für das NLP wurde das T.O.T.E-Modell entwickelt, um die Grundstruktur einer Strategie zu finden, die Aufschluss darüber gibt, WIE genau jemand etwas tut, wenn er etwas sehr erfolgreich tut. Mit Hilfe des so herausgearbeiteten Konzeptes, soll erreicht werden, diese Fähigkeit auch anderen, die sie bisher noch nicht zur Verfügung hatten, zugänglich machen zu können. Strategien sind ein essentieller Bestandteil des Modelling, aus dem das NLP auch selbst entstanden ist.

5 Sterne sprechen für unsere Seminare,
Trainings und NLP-Ausbildungen

Hier erfahren Sie mehr ...

 

geld_zurück

NLP-Seminare und NLP-Ausbildungen buchen
ohne finanzielles Risiko! Mit Geld-zurück-Garantie !!

lesen Sie hier mehr dazu... 

 

Feedbacks unserer Seminarteilnehmer:

  • Birgit Szebrat

    "Danke Bernd an Dich für diese wichtigen Tage. Ich kann diese Ausbildung einfach nur jedem empfehlen!!!"
  • Annette Heinz

    "Herzlichen Dank an Dich! Ich fand es großartig und bin teilweise zutiefst beeindruckt! :-)"
  • Stephan Dieckmann - Daimler AG

    "Bernd Holzfuss vom Institut für WirkKommunikation zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Fachkenntnis im Gesamtbereich des NLP aus. Er verfügt dabei über einen einzigartigen Lehrstil, der es erlaubt theoretische und praktische Module dem Anfänger sehr effektiv näher zu bringen. Ich kann die Ausbildung bei Herrn Holzfuss nur empfehlen."
  • Dieter Wetzel

    "Hallo Bernd, auch von mir herzlichen Dank. Die Teilnahme am Diploma-Seminar hat meine Wahrnehmung weiter geschärft und meine Achtsamkeit vertieft. Das hilft mir den Menschen verständnisvoller zu begegnen und unterstützender zu wirken. Vielen Dank, dass ich das Seminar gemeinsam mit den anderen Teilnehmern geniesen durfte."
  • Anja Mitsikari

    "Das Training hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Besonders die praktische Übung war sehr beeindruckend!!! Insgesamt sehr empfehlenswert! Vielen Dank. "
  • Sabrina Lippoldt

    "Diese paar Stunden haben gereicht, um sich selbst mit ganz anderen Augen zu sehen."
  • Ina Groß

    "Das Seminar war echtes Erlebnis mit Tiefenwirkung!! Vielen Dank lieber Bernd. Du warst uns Trainer, Coach und Mentor zugleich. Ich habe viele tolle Erkenntnisse mitgenommen, von denen ich sicher sehr viel umsetzen kann. Du hast mir vielfach die Augen und den Geist geöffnet. Danke dafür - Ich kann Deine Seminare wärmstens empfehlen."
  • Beate Ludwig

    "Ich finde das Basisseminar sehr gut. Mir ist die Wichtigkeit der geistigen Einstellung bezüglich meines Lebens sehr klar geworden. Es ist sehr einfach anwendbar. Vielen Dank".
  • Stephan D.

    "Nochmals vielen lieben Dank für die tolle NLP-Practitioner Ausbildung bei Dir. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und meine Sichtweise in vielen Dingen erweitert. Ich werde die Ausbildung bei Dir weiter fortführen und freue mich auf das kommende Jahr zur NLP-Master Ausbildung."
  • Daniel Spier

    "Mich haben der hohe Praxisbezug und die vielseitige Einsetzbarkeit völlig begeistert. Die vielen Beispiele und die praktischen Übungen mit Verbesserungsanregungen haben es mir leicht gemacht."
  • Doerthe Thaler

    "Ich bin sehr froh, lange Jahre nach Absolvieren meiner Practitioner-Ausbildung nun bei Dir mich auf das Abenteuer "Master" eingelassen zu haben. Für mich war es eine inspirierende Zeit, die mir nicht nur viel Freude und Vergnügen gebracht hat, sondern mich auch in vielerlei Hinsicht reicher und klarer an ein Ziel gebracht hat, welches ich zuvor noch gar nicht gesehen hatte."
  • Marc Schramma

    "Ich kann noch nicht richtig in Worte fassen, was NLP mit mir gemacht hat. Ich habe viele meiner Sichtweisen durch NLP positiv verändern können. Dadurch habe ich viel mehr Selbstvertrauen und positive Energie fur mich gewonnen."
  • Roland S.

    "Die NLP-Practitioner-Ausbildung war für mich, als hätte sich eine Tür in eine neue Welt geöffnet. Der Kurs war von Anfang bis zum Ende eine einzige Bereicherung. Du hast es dank Deiner Kompetenz und Deiner einfühlsamen Art geschafft, eine einzigartige Atmosphäre des Vertrauens und der Offenheit zu schaffen, in der viele neue - auch tiefgreifende - Erkenntnisse reifen durften."
  • Yvonne Rank

    Ich habe meine NLP-Ausbildung bei Bernd Holzfuss gemacht und bin von seiner ruhigen und souveränen Art komplett begeistert. Der Trainer lebt das NLP vor. In den Wissensgebieten ist er kompetent und in der praktischen Anwendung einfühlsam und authentisch. Die umfangreichen Ausbildungsunterlagen dienen mir noch heute als wertvolles Nachschlagewerk. Besonders hat mich der wertschätzende und respektvolle Umgang während der Ausbildung beeindruckt. Für mich war es ganz leicht, das Neue Wissen zu erlernen und es heute wie selbstverständlich in meinem Beruf und im privaten Leben anzuwenden. Ich kann Bernd Holzfuss uneingeschränkt weiterempfehlen.
  • Marcus W.

    Hallo lieber Bernd, ich möchte Dir noch herzlich zu einem Deiner besten Seminare gratulieren, die ich bei Dir besuchen durfte, den "Practitioner Coach". Sowohl die Atmosphäre unter den verschiedensten Teilnehmern, die sich sehr schnell zu einem funktionierenden und unterstützenden Team zusammengefügt haben, als auch für mich nun den Schritt von den Format-Elementen zur praxisnahen Anwendung der NLP-Interventionen. Natürlich passiert das innerhalb einer Gruppe nicht "einfach so". Das bedarf jemanden, der neben allen anderen Ebenen auch den Blick auf die Gruppe hat. Herzlichen Dank an Dich für dieses Erlebnis und Hut ab. Viele liebe Grüße Marcus
 

 

Wir sind Mitglied in den führenden NLP-Verbänden und Organisationen

 

Unser Institut wurde als Referenz für eine Fernseh-Dokumentation zum Thema: "NLP und Coaching" ausgewählt !

Fernsehbeitrag bei RNF.WISSEN und Rhein-Main TV mit uns und unserem Institut in der Hauptrolle.